Blindenwohnstätte Kniesehaus
gemeinnützige Betriebs GmbH

Was in unserer Pflegeeinrichtung anders ist?

Bei uns leben ältere Menschen mit fehlender oder eingeschränkter Sehkraft. Darauf sind wir spezialisiert und bieten ihnen vollstationäre Pflege und Verhinderungspflege sowie entlastende Serviceleistungen.

Der Verlust des Sehvermögens bringt große Einschränkungen mit sich. Deshalb sind die Pflege, Versorgung und Betreuung bei verschiedenen Augenerkrankungen sehr anspruchsvoll. Darauf sind wir eingestellt und unsere Mitarbeitenden besonders geschult.

Auf vier Etagen mit insgesamt 78 Einzel-Appartements ist unser Haus speziell für Menschen mit Seheinschränkungen ausgelegt – damit sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner in ihrem Zuhause sicher fühlen und möglichst lange orientiert und selbstständig bleiben.

Eine kleine Pantryküche, ein großer Balkon und ein eigenes kleines Toilettenbad gehören zum Appartement – einem ganz privaten Rückzugsort.

Unsere Pflegeeinrichtung liegt direkt am schönen Steglitzer Stadtpark und nur wenige Minuten von der Schloßstraße in Steglitz entfernt.

Brauchen Sie oder ein Familienmitglied einen Platz in einer attraktiven Pflegeeinrichtung, die auf die Bedürfnisse blinder und seheingeschränkter Menschen spezialisiert ist? Wir beraten Sie verständlich, übersichtlich, vergleichbar und wir unterstützen und entlasten Sie gerne.

Anfangs fiel es mir schwer, mein geliebtes Zuhause aufzugeben, aber es ging nicht anders. Inzwischen weiß ich freilich zu schätzen, dass hier keine Wünsche offenbleiben. Ich werde so gut betreut und versorgt und die Leute – ob Personal oder Bewohner – sind sehr freundlich. Weil ich nicht mehr so gut sehe, habe ich im Kniesehaus ein neues Zuhause gefunden, dass mich wirklich zufrieden sein lässt. Denn nur wer zufrieden ist, hat keine Wünsche offen.

Ursula Grundmann, 96 Jahre, Bewohnerin

Alexandra Drebs

Natascha Alexandra Elgnowski

Einrichtungsleiterin

WOBEI BRAUCHEN SIE
GERADE HILFE?

Ich berate Sie verständlich, übersichtlich,
vergleichbar, damit wir Sie bestmöglich
unterstützen und entlasten können.
Lernen Sie uns unverbindlich kennen.
Wir freuen uns über Ihren Anruf.

Telefon
030 / 72 01 150

Ihr Kniesehaus-Team –

mit viel Erfahrung und Wissen, Fürsorge und Empathie

VOLLSTATIONÄRE PFLEGE

Sie sind pflegebedürftig, haben eine Seheinschränkung und suchen nach dem idealen Pflegeplatz?

Sie suchen für einen Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen eine Pflegeeinrichtung?

VERHINDERUNGS-PFLEGE

Sie pflegen jemanden mit Seheinschränkung und brauchen für sich eine zeitweise Vertretung?

Sie brauchen eine Auszeit, möchten Urlaub machen oder sind selbst erkrankt und brauchen eine Ersatzpflege?

Was am KNIESEHAUS anders ist? Unser Haus ist schön klein, das macht die Atmosphäre sehr familiär und gibt den seheingeschränkten Bewohnerinnen und Bewohnern viel mehr das Gefühl von Sicherheit und Orientierung. In den Teams schätzen wir ein vertrauensvolles und offenes Miteinander – das spüren auch unsere Bewohnerinnen und Bewohner.

Mathias Koch, Pflegefachkraft

EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN

UNSERE PFLEGEEINRICHTUNG

Wir bieten viele entlastende Leistungen und einen abwechslungsreichen Alltag, damit sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner rundum wohl und sicher fühlen.

Ist das nicht beruhigend?

Die Pflege und Versorgung alter Menschen ist nicht nur anspruchsvoll, sondern vor allem eine Herzensaufgabe. Unsere Pflegeteams sind nicht nur Profis in ihrem Fach, sondern besonders geschult im Umgang mit Seheinschränkungen.

Ist das nicht vielfältig?

Trotz oder gerade wegen des fehlenden Sehvermögens bieten wir Betreuung und Aktivierung für mehr Abwechsung, Austausch mit anderen Menschen sowie ein besseres Teilnehmen am Leben in der Gemeinschaft. Besonders unsere Kunsttherapeutin hat ein gutes Gespür dafür, ihre Schützlinge zu neuen Möglichkeiten zu inspirieren.

Ist das nicht entlastend?

Unser Hauswirtschaftsteam sorgt nicht nur dafür, dass alle Räume blitzeblank sind. Sie kümmern sich auch um die Wäsche und sortieren alles frisch gewaschen wieder in den Schrank ein.

Ist das nicht köstlich?

Unser Serviceteam versorgt Sie mit fünf Mahlzeiten am Tag. Warmes, Kaltes, Süßes, Herzhaftes – wir bieten eine abwechslungsreiche Auswahl an beliebten und saisonalen Gerichten.

Ist das nicht praktisch?

Unser Haustechniker hilft, wenn mal ein Bild an die Wand soll, der Fernseher anzuschließen oder eine Glühbirne auszutauschen ist. Er sorgt außerdem dafür, dass Sie sich in unserem Haus sicher und barrierefrei bewegen und gut orientieren können.

Ist das nicht hilfreich?

Wir begleiten unsere Bewohnerinnen und Bewohner gerne zu Arztbesuchen oder Einkäufen in unserem Kiez. Für die haus- und fachärztliche Versorgung kommen Ärztinnen und Ärzte sowie Neurologen und ein Palliativteam in unser Haus. Und auf Wunsch kommen verschiedene Physiotherapeuten und Friseure zu uns.

Ist das nicht wertschätzend?

Die Fragen und Sorgen der Angehörigen sind uns wichtig. Dafür nehmen wir uns Zeit, um ihnen im Gespräch Sicherheit und ein beruhigendes Gefühl zu geben. Für mehr Austausch mit anderen Familien sorgen unsere Angehörigentreffen, Feste und Feiern.

Ist das nicht gut zu wissen?

Unsere Mitarbeitenden leisten mit Hingabe Großartiges, sind unermüdlich und lieben, was sie tun. Als Arbeitgeber sorgen wir dafür, dass sie zufrieden sind und gesund bleiben. Denn wir passen gut aufeinander auf.

Haben wir etwas vergessen, was Ihnen auf dem Herzen liegt und hier unbeantwortet bleibt?
Dann sprechen Sie uns gerne direkt an.

Gemeinsam finden wir Antworten und Lösungen – mit viel Erfahrung und Wissen, Fürsorge und Empathie.

Ich bin blind, lebe hier seit 12 Jahren und muss sagen: Jetzt ist es am schönsten. Jetzt würde ich gerne noch ein paar Jahre hinten dranhängen, denn das Haus ist schön geworden, wird hervorragend geführt und es wird viel für mich getan. Ich kann aber auch noch viel alleine machen: morgens mein Bett, mich rasieren und nach dem Frühstück drehe ich ein paar Runden im Garten den Handlauf entlang. So halte ich mich fit, denn ich will ja noch ein paar Jahre hierbleiben!

Kurt Schwagierek, 86 Jahre, Bewohner & Hertha-Fan