Ein Nachmittag im Garten

Ein Nachmittag im Garten

Oh, wie ist es schön, wenn die Sonne scheint, sich verschiedene Aktivitäten wieder nach draußen, an die frische Luft verlagern lassen. Ob beim „Mensch Ärgere Dich nicht – Spiel“ oder beim Physiotherapie-Training an den Laufleisten. Der Kniesehaus-Garten lädt auf vielfältige Art und Weise ein und er wird auch immer wieder gern genutzt.

 

 

 

Garten-Zeit, schöne Zeit

Garten-Zeit, schöne Zeit

gibt es etwas Schöneres als einen kleinen Plausch, eine kleine gemeinsame Auszeit in der Sonne? Das gibt es nicht. Unsere drei Bewohnerinnen haben sich erst im Kniesehaus kennengelernt. Nach kurzer Zeit entstand daraus eine Freundschaft, die sich in vielfältiger Weise zeigt und durch diesen schönen Augenblick festgehalten wird. Eine Freundschaft tut einfach immer gut.

 

 

 

Tanz in den Mai

Tanz in den Mai

der Wonnemonat Mai wurde im Kniesehaus mit einem kleinen Frühlingskonzert gebührend begrüßt. Am Nachmittag des 30.04.2024 erklangen frühlingshafte Melodien von Oscar und seiner Begleitung in unserem Speisesaal, die auch die letzte Frühjahrsmüdigkeit vertrieben hat. Was neben der Musik nicht fehlen darf, sind natürlich die für eine Feier passenden Getränke und Knabbereien. Wir haben den Mai gerufen, daraufhin hat er sich mit Sonne und Wärme gezeigt. So soll es sein, so darf es weitergehen.

     

 

 

 

Frühsport oder Frühjahrssport

Frühsport oder Frühjahrssport

das ist hier die Frage? Aber vielleicht ist das gar nicht die Frage, denn wichtig ist doch, dass sich unsere Bewohnerinnen und Bewohner – Rahmen ihrer Möglichkeiten sportlich betätigen. Das machen sie ja auch, dazu auch noch gern, wie unschwer auf den Bildern zu erkennen ist. Wir wünschen weiterhin: gut Sport!

 

 

 

Modisch und Mobil

Modisch und Mobil

das Modemobil war wieder einmal vor Ort im Kniesehaus. Am Vormittag des 22.04.2024 wurde unseren interessierten Bewohnerinnen und Bewohner verschiedenste modische Kleidungsstücke angeboten. Es wurde ausgewählt, anprobiert und das eine oder andere passende Kleidungsstück erworben. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sollen sich schick angezogen fühlen, denn wir wissen, das hebt das Wohlbefinden.